Vereinsportal des Landkreises Harburg

Suche

Inhaltsbereich

Vereine informieren


06.01.2018 - Freiwillige Feuerwehren der Stadt Winsen (Luhe)

Ereignisreiches Jahr für die Kinderfeuerwehr Winsen

gi Winsen. Der scheidende Kinderfeuerwehrwart Christan Schröder hielt auf der Jahres-hauptversammlung der Winsener Wehr in der Stadthalle einen eindrucksvollen Jahresbe-richt über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr im letzten Jahr.

So besteht die Kinderfeuerwehr Winsen derzeit aus 27 Kindern, zwölf Mädchen und 15 Jungen. Einige davon sehen ihrem Dienst nach der Übernahme in die Jugendfeuerwehr schon sehnsüchtig entgegen. Insgesamt, so Schröder, trafen sich die Kinder 19 Mal. Neben der Feuerwehrtechnik stand Spaß und Spiel auf dem Programm. Die Kinderfeuerwehr nahm an zwei Orientierungs- märschen teil, begleiteten einen Laternenumzug mit selbstgebastelten Laternen, war beim ersten Stadtkinderfeuerwehrtag mit dabei und traf sich zu sportlichen Aktivitäten. Besonderen Dank sprach der Kinderfeuerwehrwart der Kinderfeuerwehr Tönnhausen und der Stadtkinderfeuerwehrwartin Katarina Schierenberg und dessen Stellvertreterin Janina Meyn aus, mit deren Unterstützung der Kinderfeuerwehrtag in Winsen durchgeführt wurde. Den Brandfloh, die erste Auszeichnung für die Mitglieder von Kinderfeuerwehren, konnten fünf Kinder erringen. Im Juli besuchte die Kinderwehr Winsen das Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Rottorf. Hier, so Schröder, habe man zwei tolle Tage erlebt. Weiterhin wurde eine Weihnachtsfeier mit dem Besuch des Jump Hauses in Hamburg und einer Abendwanderung durchgeführt. Neben diesen ganzen Aktionen mit den Kindern nahm die Kinderwehr am Kreiskinderfeuerwehrtag und an der Ranzenparty teil. Dank sprach Christian Schröder dem Kommando der Wehr Winsen und allen aus, die ihn in sechs Jahren als Kinderfeuerwehrwart unterstützt haben. Er wünschte seinen Nachfolger Ronny Bäumer viel Spaß in der Arbeit mit der Kinderfeuerwehr. Zum Ende seines Berichtes nannte Schröder noch einige Zahlen. In den Sechs Jahren seiner Amtszeit wurden 121 Dienste durchgeführt, 23 Kinder wurden in die Jugendfeuerwehren der Stadt Winsen abgegeben. Sieben feste Betreuer haben ihn immer tatkräftig unterstützt. Allen sprach er seinen Dank aus.  



Link zur Vereinshompage


<zurück