Vereinsportal des Landkreises Harburg

Suche

Inhaltsbereich

Vereine informieren


01.01.2018 - Freiwillige Feuerwehr Seevetal

Ruhiger Jahreswechsel 2017/2018 für die Seevetaler Feuerwehren - zwei Verkehrsunfälle, zwei Brandeinsätze und eine technische Hilfeleistung waren zu absolvieren

Seevetal. Auf einen ruhigen Jahreswechsel 2017/2018 kann die Feuerwehr Seevetal zurückblicken. Insgesamt fünf Brand- und Hilfeleistungseinsätze mussten die Ortsfeuerwehren zwischen Silvester 15.00 Uhr und Neujahr 08.30 Uhr absolvieren. Erfreulich dabei ist, dass nur ein so genannter silvestertypischer Brandeinsatz zu verzeichnen war. Zwei Verkehrsunfälle in Maschen und Fleestedt waren weitere Einsätze für die Feuerwehren.

Der erste Verkehrsunfall beschäftigte Silvesternachmittag die Freiwillige Feuerwehr Maschen. Gegen 15.45 Uhr war aus noch ungeklärter Ursache ein PKW Fahrer mit seinem BMW auf der Horster Landstraße in Maschen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht und musste rettungsdienstlich behandelt werden. Neben einem Rettungswagen und dem Notarzt des DRK rückte die Feuerwehr Maschen aus, auslaufende Betriebsstoffe wurden gebunden, die Batterie wurde abgeklemmt und der Brandschutz wurde sichergestellt. Die Horster Landstraße blieb für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 45 Minuten beendet.

Gegen 16.00 Uhr wurde die Feuerwehr Beckedorf/Metzendorf in die Beckedorfer Straße alarmiert. Dort drohte ein Baum aufgrund der Windböen umzustürzen. Die Feuerwehrkräfte fällten den Baum und beseitigten die Gefahr.

Am Silvesterabend wurde um 17.45 Uhr die Feuerwehr Hittfeld in den Grenzweg in Emmelndorf-Siedlung alarmiert. Hier hatte eine Kerzenpyramide in einem Wohnhaus gebrannt, das Feuer war von den Hauseigentümern selbst gelöscht worden. Die Hittfelder Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle mit Hilfe einer Wärmebildkamera.

Ein zweiter Verkehrsunfall ereignete sich in der Neujahrsnacht kurz nach 2 Uhr in der Winsener Landstraße in Fleestedt. In der dortigen Buskehre war ein Linienbus aus noch ungeklärter Ursache ins Rollen gekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Durch den Aufprall wurden Dachteile beschädigt, die alarmierte Feuerwehr Fleestedt sicherte das Dach und entfernte die losen Dachteile. Menschen kamen bei diesem Unfall nicht zu Schaden.

Schließlich kam es am Neujahrsmorgen in Maschen noch zu einem Kleinfeuer bei dem Unrat auf der Straße brannte, welches mit einem Strahlrohr gelöscht wurde.

 © Freiwillige Feuerwehr Seevetal

 © Freiwillige Feuerwehr Seevetal

 © Freiwillige Feuerwehr Seevetal

 © Freiwillige Feuerwehr Seevetal

Fotos: Maschen: R. Hirschmeier; Fleestedt: F. Kötke



Link zur Vereinshompage


<zurück