Vereinsportal des Landkreises Harburg

Suche

Inhaltsbereich

Vereine informieren


29.04.2021 - Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Salzhausen

Kathrin Vick zur stellvertretenden Ortsbrandmeisterin gewählt

28.04.2021 // Putensen

Kathrin Vick soll die neue stellvertretende Ortsbrandmeisterin der Freiwilligen Feuerwehr Putensen werden. In geheimer Wahl wurde sie während einer Dienstversammlung der Wehr einstimmig zur Nachfolgerin von Dirk Stuhlmacher gewählt, der sich aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl aufstellen ließ.

Das Foto zeigt von links: Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Dirk Stuhlmacher, Ortsbrandmeister Karsten Supplieth, stellv. Ortsbrandmeisterin Kathrin Vick, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen© Mathias Wille, GPW SalzhausenDie Gewählten (v.l.). Claus Vogt, Sebastian Westphal, Sarah Kurth, Ortsbrandmeister Karsten Supplieth, Dennis Klatt, Stellvertretende Ortsbrandmeisterin Kathrin Vick© Mathias Wille, GPW SalzhausenDie Beförderten und Ernannten (v.l.): Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, Ole Appel, Bernd Michael Stüven, Konstantin Köster, Ortsbrandmeister Karsten Supplieth© Mathias Wille, GPW SalzhausenZu den ersten Gratulanten gehörten neben Ortsbrandmeister Karsten Supplieth Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen und Ordnungsamtsleiter Hermann Pott.

Ortsbrandmeister Supplieth hatte sich zuvor bei allen Teilnehmern an der Versammlung bedankt. Alle mussten am Nachmittag einen Corona-Test im Testzentrum am Salzhäuser Rathaus absolvieren. Mit Masken, genügend Abstand zwischen den Sitzplätzen und einem gut durchlüfteten Dorfgemeinschaftshaus konnte die Versammlung aufgrund der Inzidenz unter 100 mit vierteljährlicher Verspätung durchgeführt werden.

Der Ortsbrandmeister blickte auf ein sehr ruhiges Corona-Jahr 2020 zurück. Die Einsatzzahlen sind von elf im Vorjahr auf zwei zurückgegangen. Aufgrund der Beschränkungen durch die Pandemie konnten auch nur wenige Übungsdienste und Lehrgänge durchgeführt werden. Auch die Berichte der Funktioner entfielen daher.

Zufrieden zeigte er sich mit den Mitgliederzahlen. Derzeit verrichten 37 Frauen und Männer ihren freiwilligen Dienst in der Wehr. Die Jugendfeuerwehr ist mit elf Jungen und fünf Mädchen sehr gut aufgestellt.

Gemeindebrandmeister Jörn Petersen führte anschließend die geheime Wahl zum Vertreter des Ortsbrandmeisters durch. Zuvor bedankte er sich bei Dirk Stuhlmacher für die in den vergangenen sechs Jahren geleistete Arbeit. Auch auf Samtgemeindeebene war er als Gemeindeausbildungsleiter aktiv. Nach Auszählung der Stimmzettel beglückwünschte er Kathrin Vick und wünschte ihr viel Erfolg bei den vor ihr liegenden Aufgaben. Er freute sich, dass erstmals in der Samtgemeinde Salzhausen eine Frau diesen wichtigen Posten bekleiden wird. Da es eine Vorschlagswahl ist, muss die Wahl nach Absolvierung der vorgeschriebenen Führungslehrgänge noch durch den Samtgemeinderat bestätigt werden.

Bei den weiteren Wahlen zum Kommando wurde Sebastian Westphal einstimmig zum Gruppenführer gewählt. Jugendwart Dennis Klatt und seine Stellvertreterin Sarah Kurth wurden ebenso einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Kommando sind Marcel Radke als Geräte- und Claus Vogt als Funkwart. Neuer stellvertretender Gerätewart ist Lynes Hauff.

Ortsbrandmeister Supplieth verabschiedete anschließend den bisherigen Funkwart Alexander Harwarth, der das Amt nach 16 Jahren aufgrund eines Umzugs abgab und zukünftig in einer anderen Wehr der Samtgemeinde aktiv sein wird mit einem Präsent.

Gemeindebrandmeister Jörn Petersen konnte anschließend noch einen Kameraden in den nächst höheren Dienstgrad befördern. Konstantin Köster trägt nun den ersten Stern eines Oberfeuerwehrmannes. Ole Appel und Bernd Michael Stüven absolvierten im vergangenen Jahr unter widrigen Umständen die Truppmann-Ausbildung Teil 1 und wurden nach bestandener Prüfung jetzt zu Feuerwehrmännern ernannt.

Kreisbrandmeister Bellmann gratulierte allen Gewählten und Beförderten. Er freute sich, dass die Mitgliederzahlen der Feuerwehr trotz der Pandemie gestiegen sind. Erstmals verrichten über 5000 Frauen und Männer ihren Dienst in den 107 freiwilligen Feuerwehren des Landkreises. Er gab zudem bekannt, dass ab Anfang Mai die Corona-Impfungen für die Priorisierungsgruppe 3 beginnen, zu denen auch die Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren gehören. Er habe mit dem Landkreis vereinbart, dass für die Brandschützer gesonderte Termine in den Impfzentren freigehalten werden, sodass in Kürze mit den ersten Immunisierungen begonnen werden könne.



Link zur Vereinshompage


<zurück