Vereinsportal des Landkreises Harburg

Suche

Inhaltsbereich

Vereine informieren


30.03.2021 - Freiwillige Feuerwehr Seevetal

Feuerwehr Maschen rettet eingeklemmten LKW Fahrer nach schwerem LKW Unfall auf der BAB A 1 zwischen Maschen und Harburg

Maschen/Harburg. Ein schwerer LKW Unfall hat am Dienstagnachmittag auf der BAB A 1, Richtungsfahrbahn Hamburg, zwischen dem Maschener Kreuz und der Anschlussstelle Harburg einen schwer verletzten LKW Fahrer, einen schwer beschädigte Sattelzugmaschine und einen weiteren beschädigten Sattelzug gefordert.

Aus noch ungeklärter Ursache war dabei gegen 15.25 Uhr ein Sattelzug auf einen vor ihm stehenden oder langsam fahrenden Sattelzug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine des auffahrenden Sattelzugs schwer zusammengedrückt und der Fahrer in dem Fahrzeug eingeklemmt. Zur Befreiung und Versorgung des Verletzten wurden um 15.29 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Maschen, der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Seevetal, zwei Rettungswagen des DRK und des Rettungsdiensts des Landkreises sowie der Notarzt des DRK durch die Winsener Rettungsleitstelle alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der eingeklemmte LKW Fahrer ansprechbar, er wurde noch in der Kabine durch das Notarztteam des DRK erstversorgt. Währenddessen bereiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die technische Rettung des Mannes vor. Mittels zweier Rettungsplattformen schafften die Kräfte von beiden Seiten einen Zugang zur zerstörten Kabine. Mit einem hydraulischen Rettungsgerät wurde die Fahrzeugtür der Kabine schließlich geöffnet, im Anschluss retteten de Kräfte den Mann aus der Kabine. Nach weiteren notärztlichen Behandlungen wurde der Mann einem umliegenden Krankenhaus zur weiteren Behandlung zugeführt. Ein weiterer LKW Fahrer erlitt leichte Verletzungen, auch er wurde behandelt. Die Kräfte der Feuerwehr streuten weiterhin auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten den Brandschutz sicher. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach einer Stunde beendet. Die A 1 musste für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt werden, im Feierabendverkehr bildeten sich lange Rückstaus in Richtung Hamburg. Die Polizei Hamburg hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

2021.03.30 VU LKW 2 2021.03.30 VU LKW 3 2021.03.30 VU LKW 4 2021.03.30 VU LKW 5 2021.03.30 VU LKW 6 2021.03.30 VU LKW 7 2021.03.30 VU LKW 8

Fotos : Dieser schwere LKW Unfall auf der A 1 bei Harburg sorgte am Dienstagnachmittag für einen größeren Rettungseinsatz von Feuerwehren und Rettungsdienst. Die Feuerwehr befreite einen eingeklemmten LKW Fahrer.



Link zur Vereinshompage


<zurück